Musik, die ich mag

siehe auch

Mein ehemaliger Kollege Fucki hatte eine Idee, der ich nachgekommen bin.

Ich habe dies auch zum Anlass genommen hier auf luezbues.de etwas über meinen Musikgeschmack zu veröffentlichen.

Hier zunächst der Facebook-Eintrag

 

>>Poste in Deiner eigenen Facebook-Chronik sechs Musikgruppen/Interpreten, die Du live gesehen hast, aber EINE ist gelogen. Deine Freunde kommentieren, von wem sie glauben, dass es gelogen ist. Hier ist meine Liste:

 

1. Santana

2. Colosseum

3. „Jimi“ Hendrix

4. Freddy Quinn

5. Emerson, Lake and Palmer

6. Blood, Sweat & Tears<<

 

Hier zunächst die Auflösung

Santana habe ich live auf dem Festival Roskilde 1980 gesehen. Dort spielten auch Joan Armatrading und Hannes Wader

Colosseum habe ich live nach der Wiedergeburt 1994 im Freizeit und Bildungszentrum (FBZ) gesehen. Chris Farlowe hatte bei einem seiner Auftritte (im Jolly Joker), die ich besuchte gesagt, man versuche die Band wieder zusammenzufügen. Man suche noch David „Clem“ Clempson. Sie fanden ihn und das Konzert war großartig

Jimi“ Hendrix habe ich nicht gesehen. Es spielte zwar in meiner Delmenhorster Zeit in Bremen (Vorgruppe Procol Harum) Ich habe zwar mehrfach damit angegeben auf dem Konzert gewesen zu sein, aber das war geflunkert.

Freddy Quinn habe ich mit seiner Band bei der Premiere von Freddy und der Millionär im Gloria-Kino gesehen. Ebenfalls auf der Bühne Heinz Erhardt. Ich fand Freddy damals toll. Seine Band spielte bei dem Auftritt ziemlich rockig.

In einer Wochenschau von April 1959 habe ich einen Ausschnitt mit Freddy Quinn gesehen. Diese Wochenschau habe ich damals gesehen und zwar vor dem Film Freddy, die Gitarre und das Meer. Im Universum Filmtheater

Emerson, Lake and Palmer und Blood, Sweat & Tears habe ich in Hannover gesehen. Mehr dazu etvl. später.

 

Es war überraschend schwer 5 Bands zu auszusuchen, die ich Live gesehen habe und eine nicht.

Auf der Strecke geblieben sind:

1.    The Rolling Stones (live in Wolfsburg gesehen)

2.     Barbara Thompson’s Paraphernalia und das United Jazz + Rock Ensemble sowie Chris Farlowe (zugunsten der Ähnlichkeit mit Colosseum). 

Barbara Thompson habe ich mehrfach im FBZ gesehen. Am besten gefiel mir die Gruppe mit Colin Dudman (p; key), Pete Lemer (p), Dill Katz (b) und Ehemann Jon Hiseman. 

Das United Jazz + Rock Ensemble habe ich mehrfach im Jolly Joker gesehen, bis auf Volker Kriegel finde ich alle Musiker genial. Kriegel ist als Musiker okay. Ich habe einmal im NDR eine Sendung namens „Was ist ein Jazz-Burger“ gehört. Die fang ich ziemlich arrogant.

3.     Chris Farlowe habe ich oft gesehen, in Wolfenbüttel, im Jolly Joker und im Barnaby.

4.     Diverse Gruppen die ich bei Konzerten von Folk 69 im FBZ gesehen. (Schreib ich evtl. mal später ausführlicher.

5.     Diverse Jazz-Bands, die ich u.a. in der Baßgeige. Meinen Jazz-Geschmack habe ich in London erweitert.

6.     Sowie die Gents, eine Braunschweig Band ,die ich in meiner Jugend in Braunschweig öfter sah.