Beruf

von 1965 bis 1968 habe ich Speditionskaufmann gelernt bei der MSLAG Braunschweig Hafen gelernt.

Danach war ich noch bis Ende 1968 als Speditionskaufmann tätig, z. B. für die Spedition Beißner, die damals eine Niederlassung in Braunschweig hatte.

Danach ging ich zur Bundeswehr. Wenn ich auch zunächst eingezogen wurde, habe ich mich dann verpflichtet. Ich war zwar kein Berufssoldat sondern Zeitsoldat (Z4). Aber Soldat war dann für 4 Jahre mein Besuch.

Eigentlich wollte ich Journalist werden. Ich hatte ein Angebot vom Delmenhorster Kreisblatt während meines Urlaubs (bei der Bundeswehr) eine Art Praktikum zu machen. Beim Gespräch - dass ich damals führte - wurde mir klar, dass das was mir unter Journalist vorstellte (z. B. bei der Zeitschrift "Die Zeit" zu arbeiten) wohl nicht erreichbar war.

Auf einen Waldspaziergang entschied ich mich, nicht Journalist sondern Sozialarbeiter zu werden. Ich legte die Begabten-Sonderprüfung ab und studierte in Braunschweig an der PH (TU) Erziehungswissenschaft.

Danach wurde ich als Sozialarbeiter bei der Stadt Braunschweig angestellt und arbeitete dort in verschiedenen Berufsfeldern bis zur Rente.

Rentner seit 30. November 2014

Berufsfelder:

  • Tätigkeit (teilweise alt Leiter) in den Jugendzentren 
    • Rühme
    • Lehndorf
    • Querum
    • Weiße Rose
    • Roxy
  • Tätigkeit im Spezialdienst Heimkinderbetreuung
  • Personalrat
  • Tätigkeit im Allgemeinen Sozialdienst (ASD)

Meine Ambitionen zum Journalismus und zum Schreiben allgemein lebe ich mit dieser Website aus.

Siehe