· 

Playoffs Baby

Manchmal ist einfach toll in den sozialen Medien bzw. bei Facebook aktiv zu sein.

Da kann man sich mit vielen Braunschweiger Basketball-Fans über den Sieg gestern der Basketball-Löwen gegen Bayreuth und der Quali für die Playoffs mächtig freuen.

Obwohl die Freude in der Halle und beim Fan-Talk mit Gesängen ("Zieht den Bayern die Lederhosen aus") auch riesig war.


 

Ich habe mir heute früh auf Magenta die Wiederholung angesehen.

Und fand mich mit meiner Meinung, die Löwen hatten es mit den Schiris nicht so leicht, bestätigt. Vor allem in der ersten Halbzeit waren die Pfiffe doch sehr einseitig. Leichtes Berühren eines Bayreuthers wurde mit einem Foul geahndet. Die Bayreuther hatte dagegen Narrenfreiheit. Insbesondere Sengfelder wurde beim Korbwurf oft  gefoult, ohne das es geahndet wurde, er selbst bekam zwei umstrittene Fouls angehängt.

Der Reporter von Magenta sah das weniger kritisch.

Als die einseitigen Pfiffe ausblieben, konnten die Löwen defensiv wie offensiv befreit aufspielen.

Doch es gab mindestens einen merkwürdigen Pfiff. Lansdowne wird umgeschubst ohne das einen Pfiff gab. Als ein Bayreuther über Lansdownes Füße stolpert wird das als Foul von Lansdowne geahndet.

Aber auch dieses Spiel haben die Löwen auch gegen die Schiedsrichter gewonnen.

Evtl. ist auf Grund dieser Erfahrungen richtig, erst in der 2. Halbzeit aggressiver zu spielen.

 

Es ist zwar ein wenig überraschend, dass die Löwen nach zwei schlechten Spielen doch noch mit Siegen übe Frankfurt und Bayreuth die Playoffs geschafft haben. So recht glücklich waren die "Experten" von Magenta über den Erfolg der Löwen nicht. 

Die Braunschweiger sind gegen München sicher Außenseiter. Aber vielleicht klappt es ja mit den Lederhosen.