· 

Calin, Schröder – wie geht’s weiter mit den Basketball-Löwen?

Calin, Schröder – wie geht’s weiter mit den Basketball-Löwen?

Wer sich in der Braunschweiger Basketball-Szene ein wenig auskennt, weiß dass Liviu Calin innerhalb der SG nicht nur Freunde hat (und hatte). Er galt als eigenwillig. Ich habe einige Zeit gute Kontakte zu Funktionären und Trainern und hab das eine und das andere gehört. Ich habe diese nicht mehr. Überrascht war ich daher nicht über die Entlassung, nur über den Zeitpunkt.

Ich weiß also nicht, was der Auslöser für die Entlassung war. Wir werden es wahrscheinlich nicht erfahren. Personalangelegenheiten gehören nicht an die Öffentlichkeit.

Das Dennis Schröder dazu Stellung nehmen würde, war zu erwarten.

Schröder ist nicht nur auf dem Spielfeld oft sehr eigenwillig. Er ist ein sehr guter Spieler, das hat er (auch) Calin zu verdanken. Ich war trotzdem froh, dass er nicht mehr in Braunschweig spielte. Das liegt nicht an seinem Können, sondern an der Spielweise. Sehr oft hat er den Ball lange geführt. Das führte dann oft dazu, dass sich die anderen sich nicht mehr auf dem Feld bewegten. Ich hatte das Gefühl, dass er seine Mitspieler nicht voll akzeptierte.

Ich hatte die Hoffnung, dass er in der NBA mit „gleichwertigen“ Mitspielern lernen würde, mannschaftsdienlicher zu spielen.

Leider zeigte er bei der WM manchmal seine alten Schwächen.

Ich hoffe, dass die Basketball-Nationalmannschaft heute gegen Kanada gewinnt.

Ich hoffe aber, dass die Kündigung von Liviu Calin sich nicht massiv negativ auf den Basketball-Standort auswirkt. 

Ich habe gerade ein neues T-Shirt in Fan-Shop gekauft. Wo bei man mir das „jung“ wohl nicht richtig glaubt (Obwohl ich noch immer mit junger Mann angesprochen werde). Wild glaubt man mir schon eher, hungrig auf alle Fälle.