Der König David Bericht

 Dies ist eine Unterseite von Stefan Heym

eine Unterseite von Autoren, Romane etc

© 2022 by Lutz-Rüdiger Busse (siehe auch: Copyright).

zum Bild oben siehe Hintergrundbild

Ich habe das Buch "Der König David Bericht" 1973 in Wien zu geschenkt bekommen. Dazu habe ich den Hinweis erhalten, parallel dazu die entsprechenden Bibelabschnitt zu lesen.

Diese Abschnitte sind u. a.

Ich habe seinerzeit diese Bibelabschnitte parallel zum König David Bericht gelesen und kann das nur empfehlen.

Da meine Bücher (incl. Bibel) nach wie vor wohlverpackt in Kisten auf dem Boden sind, habe ich „Der König David Bericht“ als E-Book gelesen. Dabei habe ich festgestellt, dass das Buch zunächst amerikanisch verfasst wurde.

Titel der Originalausgabe: King David Report

Vom Autor besorgte Übersetzung aus dem Amerikanischen

E-Book-Ausgabe 2021

Copyright © 1972 Inge Heym

Copyright © dieser Ausgabe 2021

Copyright © der deutschsprachigen Ausgabe 1972 by Kindler Verlag, München

Copyright © dieser Ausgabe 2021 by C. Bertelsmann Verlag in der Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH München.

Der Artikel ensteht gerade


Vorbemerkung

Ich habe den folgenden Artikel nach den handelnden Charakteren sortiert. Ich Zitate aus dem Web hinzugefügt, vorwiegend aus Wikipedia. Die Zitate stammen aus dem Jahr 2022, sind evtl. zurzeit des Lesens verändert worden. Aber die LINKS führen zum jeweils aktuellen Stand der Dinge

Ich habe selbst lange bei Wikipedia aktiv mitgemacht. Heute mache ich lediglich Anmerkungen auf der Diskussionsseite, wenn ich meine einen Fehler gefunden zu haben.

Zur Kritik an Wikipedia siehe Über Mich/ Schule, Beruf, Jobs, freiwilliges/Wikipedia

Inhalt

„Der König David Bericht behandelt in 26 Kapiteln eine entscheidende Lebensphase des Autors und Historikers Ethan ben Hoshaja aus der Stadt Esrah ("Ethan, der Esrahiter" wird zweimal in der Bibel erwähnt -1. Könige 5:11 [bzw. 4:31 nach der Zählung der Vulgata] und Psalm 89:1), der als „Redaktor“ von König Salomo gezwungen wird zur Ausarbeitung des Einen und Einzigen Wahren und Autoritativen, Historisch Genauen und Amtlich Anerkannten Berichts über den Erstaunlichen Aufstieg, das Gottesfürchtige Leben, sowie die Heroischen Taten und Wunderbaren Leistungen des David ben Jesse, Königs von Juda während Sieben und beider Juda und Israel während Dreiunddreißig Jahren, des Erwählten Gottes [!] und Vaters von König Salomo.

Ethan wird in eine Kommission aus hochrangigen Staatsvertretern berufen, jedoch erhält er kein Stimmrecht. Die weiteren Mitglieder sind der Kanzler Josaphat, der Heerführer Benaja, der Prophet Nathan, der Priester Zadok und die Schreiber Elihoreph und Ahija. Bei seinen Recherchen für den Bericht wertet Ethan Dokumente wie etwa Tontäfelchen aus Davids Herrschaftszeit aus. Außerdem spricht er mit noch lebenden Zeitgenossen Davids, darunter Bath-sheba, der Mutter Salomos, oder Davids Frau Michal, aber auch Wahrsagerinnen, Huren und Soldaten.“

Wikipedia / Der König David Bericht

Ethan stößt auf allerlei Ungereimtheiten. Und agiert vorsichtig in der „Königlichen Kommission zur Ausarbeitung des Einen und Einzigen Wahren und Autoritativen, Historisch Genauen und Amtlich Anerkannten Berichts über den Erstaunlichen Aufstieg, das Gottesfürchtige Leben, sowie die Heroischen Taten und Wunderbaren Leistungen das David ben Jesse, Königs von Juda während Sieben und beider Juda und Israel während Dreiunddreißig Jahren, des Erwählten Gottes und Vaters von König Salomon…“ 

Der Bericht über den erstaunlichen Aufstieg und so fort trägt den Arbeitstitel König-David-Bericht ( ( vgl. E-Book Der König David Bericht, S. 19 f.)

Ich werde im Folgenden schreiben:

  1. König-David-Bericht, wenn es ich den Bericht über den erstaunlichen Aufstieg meine
  2. Der König David Bericht, wenn ich das Buch meine

Königliche Kommission

  • Königliche Kommission zur Ausarbeitung des Einen und Einzigen Wahren und Autoritativen, Historisch Genauen und Amtlich Anerkannten Berichts über den Erstaunlichen Aufstieg, das Gottesfürchtige Leben, sowie die Heroischen Taten und Wunderbaren Leistungen das David ben Jesse, Königs von Juda während Sieben und beider Juda und Israel während Dreiunddreißig Jahren, des Erwählten Gottes und Vaters von König Salomo…
  • Kurzform: „Königlichen Kommission zur Ausarbeitung des Einen und Einzigen Wahren und Autoritativen, Historisch Genauen und Amtlich Anerkannten Berichts über den Erstaunlichen Aufstieg und sofort“
  • Arbeitstitel „König David Bericht“
  • Mitglieder Kanzler Josaphat, der Heerführer Benaja, der Prophet Nathan, der Priester Zadok und die Schreiber Elihoreph, Ahija, Benaja Sohn Jehojadas Ethan ben Hoshaja, Redaktor ohne Stimmrehecht Ethan.

Ethan ben Hoshaja

„Der Name Etan (hebräisch איתן, dt. „stark“) findet sich in der Bibel insgesamt achtmal.

Im 1. Buch der Könige (1 Kön 5,11 EU) wird ein Weiser mit dem Namen Etan der Esrachiter genannt. Der Psalm 89 trägt den Titel Ein Weisheitslied Etans, des Esrachiters. Er gilt daher als Autor des Psalms.

Im 1. Buch der Chronik werden mehrere Männer namens Etan genannt (1 Chr 2,6 SLT und1 Chr 2,8 SLT; 1 Chr 6,27 SLT und 1 Chr 6,29 SLT). Einer von ihnen war Spieler der Zimbel am Hofe König Davids (1 Chr 15,17 SLT und 1 Chr 15,19 SLT).

 Wirkung in der Literatur

„Etan, der Esrachiter ist die Hauptperson in Stefan Heyms Roman Der König David Bericht; er fungiert dort als Verfasser einer im Auftrag Salomos entstandenen Geschichte Davids sowie des Hohenliedes.“

Wikipedia -Etan (Bibel)

Ein von Esrah verfasster Psalm „Zum Preise des HErrn und zum Lobe Davids“ ist auf E-Book-Ausgabe von „Der König David Bericht“ S. 637 f.

Salomo entscheidet, dass der Psalm den Namen Etans „tragen soll und bewahrt und bewahrt werden für alle Zeiten“ E-Book-Ausgabe von „Der König David Bericht“ S. 642.

Jahweh

„JHWH (hebräisch יהוה) ist der unvokalisierte Eigenname des Gottes Israels im Tanach. Zu Beginn der Zehn Gebote stellt dieser Gott sich seinem Volk wie folgt vor: …

„Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus dem Land Ägypten, aus dem Sklavenhaus, herausgeführt habe.

Du sollst keine andern Götter haben neben mir.““ 

Wikipedia - JHWH

Im Buch „Der König David Bericht“ wird die Schreibweise Jahweh benutzt, oft mit der Voranstellung von HErr  oder GOtt benutzt, oder GOtt wird ersatzweise benutzt.

Siehe auch Echnaton – Moses – Saulus

Das Ende der Herrschaft der Richter

„Das hebräische Wort שֹׁפְטִים (Schoftim, Einzahl Schofet, „Richter“) beinhaltet anders als im Deutschen nicht nur eine juristische, sondern auch eine politisch-militärische Komponente, Stammesführer (vgl. phönizisch-punischer Sufet). Im Richterbuch überwiegt die politisch-militärische Komponente. Die Richterin Debora erobert mit Hazor die Metropole des Nordens (abweichend von dieser Darstellung tut dies bereits Josua), während einzelne der sogenannten kleinen Richter (Tola, Schamgar, Jaïr, Ibzan, Elon und Abdon) eine überwiegend juristische Aufgabe hatten. Von juristischen Aufgaben im eigentlichen Sinne, also von Rechtsprechung, berichtet das Buch jedoch nicht. Auch ist die Bezeichnung der Personen als „Richter Israels“ irreführend, da sie eigentlich nur jeweils einer Stadt oder einem der Zwölf Stämme Israels vorstanden. Die verschiedenen Kapitel des Richterbuches handeln in verschiedenen Teilen des Siedlungsraumes der Stämme.“ 

Wikipedia - Buch der Richter

Der letzte Richter war Samuel, der auch Prophet war. Freud bezeichnete ihn auch 

 „Samuel oder Schmu’el (hebräisch שְׁמוּאֵל, šəmūʔēl) oder Ṣamwīl (arabisch صمويل[1]) war ein biblischer Prophet und der letzte Richter Israels. Das 1. Buch Samuel berichtet von seinem Wirken. Er lebte ungefähr im 11. Jahrhundert v. Chr. und findet auch in mittelalterlichen Korankommentaren Erwähnung.“

Wikipedia - Samuel (Prophet)

„Als er alt wurde, machte er seine Söhne (Joel war der erste, Abija der zweite Sohn) zu Richtern. Sie waren bestechlich und beugten das Recht (1 Sam 8,3 EU), weshalb die Ältesten der Israeliten forderten, dass Samuel einen König einsetze (1 Sam 8,5 EU). Samuel missfiel der Vorschlag, doch Gott sagte im Gebet zu ihm, er solle auf das Volk hören, da es ihn (Gott) nicht mehr als König haben wolle. Samuel sprach zu den Israeliten und machte ihnen die negativen Folgen (bspw. Leibeigenschaft, Wehrdienst, Zehnt) eines Königs bewusst. Die Israeliten beharrten dennoch auf einen König und Gott sprach zu Samuel, dass er ihnen einen König einsetzen solle.“

Wikipedia - Samuel (Prophet) - Als Richter

„Samuel rechtete mit dem Volk, das dieses einen König verlangte, der mit eigner Stimme antwortete und mit eignen Schwert zuschlug. In harten Worten beschrieb er das Wesen der Herrscher, die da kommen würden, und sagte voraus, wie ungezügelte Macht eines Mannes seine Charakter verändert. Das Volk Israel stellte sich taub.

Ich glaube nicht, dass Samuel je begriff, warum das Volk auf seiner Forderung nach einem König aus Fleisch und Blut verharrte, und warum ausgerechnet er … sein Amt aufgeben und einen Menschen zum König salben musste.“

Zitat aus E-Book Der König David Bericht S. 34. Worte von Ethan. 

Saul

„Laut der Bibel war Saul der erste König der Israeliten, am Ende der Richterzeit“

Wikipedia - Saul

„Es gibt keine außerbiblischen Zeugnisse für die Existenz dieses Stammesfürsten oder Königs. Die zeitlich genaue Fixierung seiner Regierungszeit ist schwierig und beruht auf Interpretation der biblischen Texte. Wenn seine Herrschaft datiert wird, so üblicherweise in die frühe Eisenzeit in Palästina (Eisenzeit I), um etwa 1000 v. Chr. Die Richterzeit wird entsprechend um ca. 1200–1000 v. Chr. datiert. Während die jüdische Tradition symbolisch Regierungszeiten von jeweils 40 Jahren für Saul, David und Salomon annimmt, vermuteten historisch-kritische Leser der Bibel eine kurze Regierungszeit Sauls von nur wenigen Jahren“

Wikipedia - Saul  - Vermuteter historischer Hintergrund

„Saul, der Sohn des Kisch aus Gibea im Gebiet des Stammes Benjamin, markiert laut biblischer Überlieferung mit seiner Herrschaft den Übergang von einem losen Zusammenschluss einzelner Stämme Israels zu einem fest gefügten Staat. Zwar trat er wie die charismatischen Richter vor ihm in einer kritischen Situation als politisch-militärischer Führer in Erscheinung, legte aber im Gegensatz zu ihnen sein Mandat anschließend nicht nieder.“

Wikipedia - Saul  - Biblisches Zeugnis

Da Saul gegen „Anweisungen von Samuel“ verstieß prophezeite Samuel „,dass dessen Herrschaft keinen Bestand haben werde. … Der Ungehorsam missfiel Gott und er sprach zu Samuel, dass er die Wahl Sauls zum König bereue.“  

Wikipedia - Samuel (Prophet) – Saul

In „Der König David Bericht“ erfahren wir aus Tontäfelchen, die Benaja ben Jehojada Ethan zukommen lässt vom Ungehorsam Sauls. (siehe E-Book Der König David Bericht, S. 128 ff.)

Mephiboseth

Ist der einzige von Sauls Erben, den David nicht ermordete bzw. ermorden ließ. Er war ein Krüppel. (siehe z. B. Der König David Bericht S. 99)

Dies findet sich auch in der Bibel wieder und ist ein Beleg für Davids rücksichtslose und von Gewalt geprägte Absicherung seiner Herrschaft.

Vgl. Wikipedia - Merib-Baal

David

„Nach der Verstoßung Sauls, wies Gott Samuel an, nach Bethlehem zu gehen und einen der Söhne Isais zum König zu salben; er werde Samuel sagen, welcher es sein solle. Die Wahl fiel auf den achten und jüngsten Sohn David, der zunächst nicht bei dem Opfermahl anwesend war. Samuel salbte ihn zum König und ging zurück nach Rama (1 Sam 16,13 EU). Als Saul David umbringen lassen wollte, floh dieser zu Samuel nach Rama und berichtete ihm von Sauls Hass gegen ihn (1 Sam 19,18 EU). Samuel und David gingen ins Prophetenhaus. Alle Boten, die Saul zum Prophetenhaus schicken ließ, um David zu holen, gerieten auf dem Weg dorthin, wie Saul selbst, in „prophetische Verzückung“ (1 Sam 19,23 EU). David floh nach Sauls Ankunft wieder aus dem Prophetenhaus zu Jonatan, Sauls Sohn.“

 Wikipedia - Samuel (Prophet) – David

 „David wurde als jüngster Sohn Isais (Jesse) in Bethlehem geboren. Bereits als Knabe salbte ihn Samuel zum künftigen König. Bald kam er an den Hof Sauls, was in der Bibel in zwei sich gegenseitig ausschließenden Varianten erzählt wird. In der ersten (1 Sam 16,14–23 EU) lässt Saul ihn holen, um sich durch Davids Spiel auf der „Harfe“ Kinnor aufmuntern zu lassen, denn er wurde „durch einen vom Herrn gesandten bösen Geist geplagt“. Unmittelbar daran (1 Sam 17 EU) schließt sich die bekannte Erzählung vom Sieg über den Riesen Goliat an: Der Hirtenjunge David, der eigentlich nur seinen im Heer dienenden Brüdern Brot und Käse bringen sollte, ertrug die lästerlichen Verhöhnungen des Vorkämpfers der Philister nicht. Er wurde Saul vorgestellt und mit dessen eigener Rüstung ausgestattet, verzichtete jedoch auf sie und tötete den in Bronze und Eisen gepanzerten Philister (ein Hinweis auf die beginnende Eisenzeit im östlichen Mittelmeerraum) mit einer einfachen Steinschleuder. Daraufhin erkundigte sich Saul, wessen Sohn dieser tapfere Junge sei, und ließ ihn an seinen Hof kommen.“

Wikipedia – David – Der junge David

 Im Buch "Der König David Bericht" werden von drei behördlich zugelassenen Erzählern die gleichen Geschichten über den Kampf von David gegen Goliath berichtet. Die Kommission ist zunächst begeistert, da die Erzähler nichts von der anderen Variante (David als Harfen-Spieler) berichtet.

Ethan hält es für schwierig, diese Variante zu verschweigen, da sie bekannt ist.

Die Kommission beschließt nach langer Beratung beide Varianten in den König-David-Bericht aufzunehmen. (vgl. E-Book Der König David Bericht S. 123)

Eine umfangreiche Schilderung des Kampfes David gegen Goliath auf Seite 110 ff im E-Book Der König David Bericht.

 „Dass David die in der Bibel dargestellte Machtfülle erreicht hat, wird in der neueren Forschung stark bezweifelt. Aus ägyptischer und assyrischer Perspektive war er zweifellos nur ein Provinzfürst. Die biblische Schilderung seiner und Salomos Regierungszeit als des Höhepunkts der staatlichen Bedeutung Israels hält literaturwissenschaftlicher und vor allem archäologischer Überprüfung nicht stand. Zur Zeit Davids dürfte Jerusalem nicht mehr als 1.500 Einwohner besessen haben. Von einem „Großreich Davids“ kann angesichts fehlender archäologischer Nachweise und fehlender Erwähnung in den Aufzeichnungen anderer Reiche nicht gesprochen werden.“

Wikipedia – David - David in der Geschichtswissenschaft

 Öfter wird im Buch Der König David Bericht geschildert, dass es zwischen David und Saul eine geschlechtliche Beziehung gegeben hat.

„Er stillte meines Vaters König Saul Begehr, wenn der es wünschte“ (siehe u.a. E-Book Der König David Bericht S. 116)

Bei Wikipedia habe ich nichts dazu gefunden. Aber ich erinnere mich, dass einige Bibelstellen so interpretiert werden können.

Goliat

„Goliat, häufig auch Goliath, (hebräisch גָּלְיָת Goljat; arabisch جالوت, DMG Ǧālūt) aus Gat ist der Name eines legendären riesigen Kriegers der Philister aus dem Alten Testament.“

Wikipedia - Goliat

 „Die historisch-kritische Bibelwissenschaft geht heute mehrheitlich davon aus, dass viele Details der Goliat-Erzählung in der hebräischen Bibel erst kurz vor der Zeitenwende entstanden, und dass auch der Name Goliat als Bezeichnung für Davids Gegner keinen ursprünglichen Bestandteil der Erzählung 1. Samuel 17 darstellt, sondern erst nachträglich von einem Schreiber ergänzt wurde, der die Notiz über die Heldentat des Elhanan kannte. Der andere Bericht 2. Samuel 21,19 dürfte nach dieser Hypothese als ursprünglicher literarischer Kontext des Namens gelten. Bei der späteren Übernahme des Summariums in 1. Chronik 20 wurde dementsprechend der vorgefundene Widerspruch harmonisiert, indem man Elhanan die Tötung von Goliats Bruder zuschrieb.“

Wikipedia – Goliat - Biblischer Befund

Die Kommission ist vorsichtig, insbesondere Heerführer Benaja ben Johajada hinsichtlich der Person Goliat (siehe der König David Bericht S. 107/108.)

Aber die Geschichte wird in den König-David- Bericht aufgenommen.

Adonia

„Adonija (auch Adonia) oder Adonijahu ist im Alten Testament der vierte Sohn König Davids. Seine Mutter war Haggit. Er wurde in Hebron, dem alten Heiligtum des Stammes Juda geboren (2 Sam 3,4 EU). Ähnlich wie sein Halbbruder Abschalom war er „wohlgestaltet“ (1 Kön 1,6 ZUR), ehrgeizig und machtgierig.“

Wikipedia – Adonija

 „Adonia spielte erst in Davids letzten Lebensjahren eine Rolle: Nachdem seine älteren Brüder Amnon, Abschalom und wohl auch Kilab tot waren, erhob er Anspruch auf die Thronnachfolge, verschaffte sich eine Privatarmee (1 Kön 1,5 EU), konspirierte mit Verbündeten am Hof gegen die Parteigänger Salomos und ließ sich auf einer Geheimversammlung von ihnen zum König machen (1 Kön 1,7–9 EU; 17–19 EU)…

Doch der Prophet Natan durchkreuzte seinen Plan, sandte die Mutter Salomos, Batseba, zum sterbenden David, deckte diesem die Verschwörung auf und brachte ihn so zur vorzeitigen Salbung Salomos zu seinem Thronnachfolger (1 Kön 1,11–31 EU). Adonias Gefolgschaft floh, und er musste seinen Bruder als König über sich anerkennen (1 Kön 1,49–53 EU).

Wikipedia Adonija - Biblische Erzählung

 

 In „Der König David Bericht“ erfährt Ethan dies von Penuel ben Mushi, einen vermutlich fiktiven Sachbearbeiter dritten Grades des Schatzamtes.

Nathan

„Natan, auch Nathan, (hebräisch נָתָן nāṯān „(Gott) hat gegeben“) ist im Tanach und der Hebräischen Bibel ein früher Prophet der Israeliten, der zur Regierungszeit des Königs David auftrat.“

Natan in der biblischen Erzählung

„Im 1. Buch der Könige war Natan außerdem jener Prophet, der den Putschplan Adonijas, eines anderen Davidsohns, vereitelte und Salomo im Auftrag Davids vorzeitig zum Thronfolger salbte (1 Kön 1 EU).“

Wikipedia - Natan (Prophet)

In „Der König David Bericht“ ist Nathan Mitglied „Königlichen Kommission zur Ausarbeitung des Einen und Einzigen Wahren und Autoritativen, Historisch Genauen und Amtlich Anerkannten Berichts über den Erstaunlichen Aufstieg und sofort“

Zadok

„Der biblische Zadok war der Sohn von Ahitub, ein Nachkomme von Eleasar, dem dritten Sohn von Aaron, der David half (2 Sam 8,17 EU; 1 Chr 12,28 EU). Gemäß der biblischen Erzählung half Zadok die Bundeslade Israels, nachdem diese in der Schlacht bei Eben-Ezer gegen die Philister verloren war, aus dem Hause Obed-Edoms in Gat nach Jerusalem zu bringen (1 Chr 15,11–13 EU). Danach übte Zadok noch eine Zeitlang sein Amt in Gibeon aus, wo sich die Stiftshütte befand (1 Chr 16,39 EU). Zadok unterstützte David auch gegen Abschalom (2 Sam 15,24–36 EU; 17,15 EU). Er führte auf Weisung Davids die Salbung Salomos aus (1 Kön 1,7f EU). König Salomo machte Zadok zum Hohenpriester anstelle Abjatars, welcher sich zuvor auf die Seite Adonias gestellt hatte (1 Kön 2,35 EU).“ 

Wikipedia - Zadok (Priester)

Joab

„Joab ist im Alten Testament der Heerführer und Neffe König Davids.“

Wikipedia - Joab

„Joab tötete trotz gegenteiligem Befehl Davids Lieblingssohn Abschalom, der einen Aufstand gegen seinen Vater entfacht hatte. Infolgedessen ernannte David Amasa zum neuen Oberbefehlshaber, anstelle von Joab. Während des Aufstands von Scheba erwies sich Amasa jedoch als unfähig und wurde durch Abischai und damit Joab ersetzt. Zusammen konnten sie den Aufstand niederschlagen. Zuvor hatte Joab Amasa heimtückisch ermordet.

Joab warnte David ausdrücklich davor, das Kriegsvolk zählen zu lassen. Dies war böse in den Augen Gottes (JHWH) und er schickte für drei Tage die Pest und es fielen 70.000 Mann. Er fiel später jedoch in Ungnade, da er sich gegen Salomo auf die Seite Adonijas stellte, und wurde schließlich im Auftrag Salomos von Benaja im Heiligtum getötet, während er sich an die Hörner des Altars klammerte, obwohl er auf das Asyl vertraut hatte. Darüber hinaus erfüllte Salomo als seine erste königliche Handlung Davids letzten Willen, Joab nicht in Frieden sterben zu lassen. Mit Joabs Tod wurden die ungesühnten und heimtückischen Morde an Abner und Amasa (Abschalom wurde in diesem Zusammenhang nicht erwähnt) gerächt.“

Wikipedia - Joab - Biblische Erzählung

In „Der König David Bericht“ wird die Tat von Benaja ben Jehojada geschildert

Ethan ben Hoshaja soll dazu eine Zeugenaussage mache.

Benaja ben Jehojada

"Mitglieder der Gruppe der «Dreissig», später Kommandant der Kreter und Plether/Krethi und Plethi“

Handlungspersonen in den Daviderzählungen 2 Sam 16-1 Kön 2 /Uni Siegen

Tötet Joab

Will auch Esrah töten

Krethi und Plethi

„Krethi und Plethi (auch Kreter und Pleter, Kereter und Peleter) bezeichnet im Alten Testament im 2. Buch Samuel einen aus Ausländern bestehenden Teil der Streitmacht des Königs David. Kreter und Pleter unter ihrem Anführer Benaja bildeten die Leibwache König Davids. Im übertragenen Sinn bezeichnet der Begriff „allerlei Volk“.

 Wikipedia -­ Krethi und Plethi

Salomo

„Der König Salomo bzw. Salomon (hebräisch שְׁלֹמֹה Šəlomoh) war – nach der Darstellung der Bibel – im 10. Jahrhundert v. Chr. Herrscher des vereinigten Königreichs Israel. Entsprechend dem biblischen Bericht war er der Erbauer des ersten jüdischen Tempels in Jerusalem und der dritte König in Israel nach Saul und seinem Vater David.“

Wikipedia – Salomo 

Entscheidet am Ende Salomonisch 

Was das bedeutet bitte selber lesen

weiter  mit