©  2021 by Lutz-Rüdiger Busse (siehe auch: Copyright)

Auf die Zitate erhebe ich selbstverständlich kein Copyright

zum Bild oben siehe Hintergrundbild

Haus Anker

Dies ist eine Unterseite von Historisches: Braunschweig

Eine alte Werbung

„Man wird alt wie 'ne Kuh und lernt immer noch dazu.“ Ist ein altes Sprichwort. Ich kannte Leute, die sprachen das auf Platt. Aber wenn ich das versuche würde, würde ich mich blamieren.

Das dazu lernen betrifft das „Haus Anker.“ Seit heute (21.09.2021) weiß ich, dass dieser Namen oben am entsprechenden Haus Friedrich-Wilhelm-Straße 51 steht.

Aber von Anfang an. Ich bekam von meiner Schwester einen Karton mit alten Fotos aus der Familie. Aber es waren nicht nur Fotos sondern zum Beispiel eine „Werbung“ für Wilhelm Klopp & Co. Friedrich-Wilhelm-Straße  37 (siehe Rechts). Die Rückseite war zunächst verwirrend: Oben steht „Hamburger Engros-Lager“, unten steht „Platten werden für Nachbestellungen aufbewahrt".

Der Photograph

Erste Recherchen im Netz brachten die Information: „Der Photograph Wilhelm Klopp & Co. hatte 1903 und 1904 ein Atelier auf der Friedrich Wilhelm Straße 37 in Braunschweig.“ (Zitat Photospuren). Als Platten bezogen sich auf Photographie. Ich habe ein wenig recherchiert und viel über Fotografie bei Wikipedia gelesen. Ich bin dadurch kein Experte geworden und weigere mich das wenige Wissen hier kundzutun. Für Wissbegierde verweise ich auf „Geschichte und Entwicklung der Fotografie.“

Aber allen Anschein benutzten Profi-Photographen Anfang des 19. Jahrhundert noch Fotoplatten. Wie lange das üblich war, habe ich nicht recherchieren können. Vielleicht machen es manche noch heute.

Das Gebäude

Beim weiteren googeln stieß ich auf ein Bild vom „Warenhaus Wilhelm Klopp 1912“ und las dort „Haus Anker“. Da das Urheberrecht unklar ist, hier der LINK zum Bild.

„Das Haus Anker, auch Anker-Haus genannt, ist ein unter Denkmalschutz stehendes Büro- und Geschäftshaus in der Friedrich-Wilhelm-Straße 51, in der Innenstadt von Braunschweig. Es wurde 1901/02 im Jugendstil errichtet. Das Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe zum Kohlmarkt, schräg gegenüber der ehemaligen Oberpostdirektion. Den Namen „Haus Anker“ trägt es erst seit Umbaumaßnahmen im Jahre 1921 ...

Das Gebäude entstand nach einem Entwurf des Architekten Bruno Habrich (* 1862; † unbekannt) für die Kaufleute Leopold Katz und Georg Wolff.[1] Katz betrieb bis 1903 auf dem nahe gelegenen Kohlmarkt das Hamburger Engros-Lager Leopold Katz & Co.“

Wikipedia.

Engros-Lager las ich bei Wikipedia, ist ein veralteter Begriff für Großhandel.

Die Irritation hinsichtlich der Hausnummer verschwand, als ich las das Haus früher Nr. 37 war und Nr. 51 ist.

Relativ kurz nach Fertigstellung des als Kaufhaus für Herren- und Knabenbekleidung errichteten Gebäudes, zog der Kaufmann Wilhelm Klopp mit seinem Unternehmen Hamburger Engros-Lager Wilhelm Klopp & Co. ein und betrieb auch das (ehemalige Katz-) Geschäft Kohlmarkt 8 weiter. Gleichzeitig betrieb er im Haus Friedrich-Wilhelm-Straße auch ein Fotoatelier. Wilhelm Klopp war zuvor wahrscheinlich in einer Filiale

von Hamburger Engros-Lager Leopold Katz & Co. in der Friedrich-Wilhelm-Straße 1 beschäftigt. Das Unternehmen Hamburger Engros-Lager hatte seinen Sitz in Berlin und gehörte dem jüdischen Kaufmann Adolf Jandorf, der unter dieser Firma zahlreiche Filialen in ganz Deutschland betrieb.“

Wikipedia.

 

Kohlmarkt 8

Das Haus Kohlmarkt 8 hat sich kaum verändert, wie ein Vergleich einer Lithografie des Kaufhaus Katz & Co von 1901 (siehe ZVAB) mit dem Haus mit dem Eiskaffee von heute zeigt.

siehe auch

Herrmann Vick

Der Textilkaufmann Herrmann Vick mietete das Kaufhaus 1913 und kaufte es 1921. Das Textilkaufhaus Vick stellte seinen Betrieb 1988 ein, das Gebäude zum Büro- und Geschäftshaus umgebaut. Vgl. Wikipedia

Obergeschoss war das CITY-Café.

Weitere Entwicklung

Von  1989 bis 2020 war im Haus Anker Reno Schuh vgl. Braunschweiger Zeitung vom 15.05.2020. Zur Zeit wird kräftig umgebaut. Ein Bauarbeiter meinte heute (21.09.2021) zu wissen, was aus dem Haus wird. Aber bevor ich Gerüchte in die Welt setze, behalte ich die Info für mich

Braunschweig Kohlmarkt 8 21.09.2021
Braunschweig Kohlmarkt 8 21.09.2021
Braunschweig Haus Anker Friedrich-Wilhelmstraße 21-09-2021
Braunschweig Haus Anker Friedrich-Wilhelmstraße 21-09-2021
Von unbekannt, Karte gestempelt am 7. August 1904, Firma 1912 erloschen - Ansichtskarte gestempelt am 7. August 1904, Firma 1912 erloschen, PD-alt-100, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=11220810
Von unbekannt, Karte gestempelt am 7. August 1904, Firma 1912 erloschen - Ansichtskarte gestempelt am 7. August 1904, Firma 1912 erloschen, PD-alt-100, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=11220810
Von Fotograf unbekannt, Scan vom März 2020 von Benutzer:Brunswyk - Albert Sattler: Braunschweig. Stadt und Herzogtum. Festschrift zum Regierungsantritt des jungen Herzogspaares. Verlag Körner & Lauterbach, Chemnitz 1913, S. 178., PD-alt-100, https://d
Von Fotograf unbekannt, Scan vom März 2020 von Benutzer:Brunswyk - Albert Sattler: Braunschweig. Stadt und Herzogtum. Festschrift zum Regierungsantritt des jungen Herzogspaares. Verlag Körner & Lauterbach, Chemnitz 1913, S. 178., PD-alt-100, https://d
Braunschweig Baustelle Haus Anker Friedrich-Wilhelm-Passage 21.09.2021
Braunschweig Baustelle Haus Anker Friedrich-Wilhelm-Passage 21.09.2021
Braunschweig Baustelle Haus Anker Seite 21.09.2021
Braunschweig Baustelle Haus Anker Seite 21.09.2021