Rothenburger Turm / Bergfried Rothenburg

Dies ist eine Unterseite von Braunschweiger Landwehr

eine Unterseite von: Braunschweiger Ringe 

eine Unterseite von Braunschweig und umzu

©   2021  by Lutz-Rüdiger Busse (siehe auch: Copyright).

zum Bild oben siehe Hintergrundbild 

„Nachdem der Rat der Stadt im Jahr 1376 beschlossen hatte, mit der Landwehr einen äußeren Verteidigungswall im Braunschweiger Umland zu errichten, weit vor den eigentlichen Stadtbefestigungsanlagen, wurde um 1381 oder um 1385 ein Bergfried erbaut. Der Turm lag etwa fünf Kilometer südwestlich vor den Toren der Stadt.“ 

Wikipedia

Der Bergfried wurde Rothenburg Turm genannt.

„Im Jahr 1780 wurde die Rothenburg erstmals als Wirtshaus urkundlich erwähnt und im 19. Jahrhundert konnte der Wirt von den Reisenden Chausseegeld erheben, eine Art Maut. ...

Noch Mitte des 20. Jahrhunderts lag das Wirtshaus Rothenburg auf fast gänzlich unbebautem Gelände, zwischen der Braunschweiger Innenstadt und der bis 1974 selbstständigen Gemeinde Broitzem. Durch den Bau der Weststadt, seit den 1960er Jahren, ist das Gelände heute vollständig in das bebaute Stadtgebiet Braunschweigs integriert. Die Rothenburg wird noch heute als Gasthof genutzt.“

Wikipedia

Dass das Gasthaus Zur Rothenburg am Ort eines  Wehrturm der Braunschweiger Landwehr steht, erfuhr ich durch die Recherche zu diesem Artikel.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Von A. John - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16756912
Von A. John - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16756912