©  2021 by Lutz-Rüdiger Busse (siehe auch: Copyright).

zum Bild oben siehe Hintergrundbild

Wallring

Diese Seite ist im Entstehen


Der Wallring ist einer der  Braunschweiger Ringe.

Der Wallring in Braunschweig ist eine städtebauliche Anlage rund um die Altstadt und innerhalb der Umflutgräben, bestehend aus Grün- und Parkanlagen, einem Straßenring, Wohnbebauung und Funktionsbauten, der ab 1803 auf den ehemaligen Befestigungsanlagen der Stadt entstand. 

Die Umgestaltung der Wallanlagen veranlasste Herzog Karl Wilhelm Ferdinand (1735–1806). Maßgebend an der Gestaltung des Wallrings war der Architekt Peter Joseph Krahe (1758–1840) beteiligt, der diesen zu Repräsentationszwecken im klassizistischen Stil errichtete und Promenaden anlegte (daher auch die frühere Bezeichnung Wallpromenaden). „

Wikipedia

Der Wallring hat bei der Umgestaltung Braunschweigs in eine autogerechte Stadt gelitten. Das gilt insbesondere für Strecke zwischen Gieselerwall und Löwenwall. Diese Strecke habe ich bereits unter

beschrieben.

  • Da ich gelernt habe, dass mit Jimdo Pro nur begrenzt Abschnitte auf einer Seite platziert werden können, unterteile ich die Beschreibung des Wallrings.

Ich orientiere mich dabei an den ehemaligen Toren und Bollwerke der äußeren Stadtbefestigung.

Ich werde die Abschnitte bei der Bearbeitung festlegen.