Die nackte Sonne

Dies ist eine Unterseite von Detektiv-Romane 

eine Unterseite von Asimov Werke

eine Unterseite von Isaac Asimov

© 2004, 2005, 2006, 2020, 2022 by Lutz-Rüdiger Busse (siehe auch: Copyright).

zum Bild oben siehe Hintergrundbild 

Diese Unterseite wird zurzeit 2022 überarbeitet. 

Titel und Copyright

E-Book 2019 Ausgabe

Titel der Original: The Naked Sun

© 1957 by Nightfall Inc. Mit freundlicher Genehmigung der Erben des Autors

© Deutschsprachige Ausgabe 2019 by Heyne Verlag München in der Penguin Random House Verlagsgruppe München Übersetzung Heinz Nagel

 

  • Weitere Ausgaben lt. Wikipedia
    • Die nackte Sonne. Übersetzt von Jesco von Puttkamer. AWA (Astron-Bücherei), 1960.
    • Auch als: Mord unter fremder Sonne. Übersetzt von Jesco von Puttkamer. Pabel (Utopia-Großband #174), 1962.
    • Auch als: Die nackte Sonne. Übersetzt von Jesco von Puttkamer. Heyne Bücher #177, München 1962, DNB 450152103.
    • Auch als: Die nackte Sonne. Übersetzt von Heinz Zwack. Heyne (Bibliothek der Science Fiction Literatur #72), 1988, ISBN 3-453-03120-2.

Neue Charaktere

Ereignisse

Die Handlung spielt einige Monate nach "Der Mann von drüben / Die Stahlhöhlen" 

im Buch steht "von nicht zu vielen Monaten".

In Aurora oder der Aufbruch zu den Sternen steht das, die Handlung ein Jahr nach "Der Mann von drüben / Die Stahlhöhlen" stattgefunden hat. 

  1. Elijah Baley fliegt nach New York ins Justizministerium
  2. Albert Minnim
    1. beauftragt Elijah Baley nach Solaria zu fliegen, um dort einen Mord aufzuklären,
    2. Minnim erklärt, dass Baley ausdrücklich angefordert wurde,
    3. er bittet die „Augen offen zu halten“ damit die Erde mehr über die Spacer-Welten erfährt,
    4. er glaubt, dass die Erde in spätesten 100 Jahren dem Untergang geweiht ist
  3. Baley kann seine Familie nicht informieren, das unternimmt das Ministerium
  4. Baley
    1. wird vor dem Betreten des Raumschiffs geschrubbt und desinfiziert,
    2. er darf seine Kabine nicht verlassen
  5. Daneel
    1. empfängt ihn auf Solaria,
    2. er verheimlicht auf Solaria, dass er ein Roboter ist
  6. Baley will,
    1. das Daneel das Dach öffnet,
    2. der verweigert, dass mit dem Verweis auf das Erste Robotergesetz,
  7. Daneel erwähnt Han Fastolfe 
  8. Baley trickst Daneel aus und lässt das Dach öffnen
  9. Daneel berichtet,
    1. dass Solaria vor etwa 300 Jahre besiedelt wurde und seit 200 Jahre und abhängig ist,
    2. nur von 20.000 Menschen bewohnt wird,
    3. dazu kommen zweihundert Millionen Roboter
  10. Für Baley wurde extra ein Haus auf dem Anwesen von Hannis Gruer gebaut, das wird, wenn Baley Solaria verlässt wieder abgerissen
  11. Baley hat ein Gespräch mit Gruer,
  12. Gruer, informiert Baley,
    1. dass Solaria keine Polizei hat,
    2. dass der Ermordete der Fötologe Rikaine Delmarre ist,
  13. nachdem Ende des Gesprächs stellt Baley fest, dass Gruer nicht gesehen,
    1. sondern lediglich gesichtet,
    2. Solarianer halten es für anstößig, andere Menschen zu sehen
  14. Nun sichtet er Gladia Delmare.
    1. Sie ist nackt, was  Baley verstört.
    2. Gladia versteht nicht, warum ihn das stört.
    3. Es sei doch nur Sichten, nicht sehen.
  15. Gladia
    1. erklärt auf die Frage, ob sie ihren Mann häufig gesehen habe: Nein, sie seien doch keine Tiere.
    2. Die Frage nach persönlicher Beziehung zu ihrem verstorbenen Mann und nach Kindern bringt Gladia aus der Fassung. Ihr Mann wurde ihr zugeteilt.
  16. Zur Tat erklärt sie,
    1. sie habe die Leiche entdeckt,
    2. aber den Mord nicht gesehen.
    3. Rikaine sei gekommen, weil es der vereinbarte Tag zum Sehen gewesen sei,hielt sich kurz bei ihr auf und ging in das Laboratorium, dass er auch in Gladias Räumen hatte.
    4. Von dort hörte sie einen Schrei von Rakaine.
    5. Sie eilte in die Richtung des Schreis und fand ihn tot auf.
    6. Sie erklärte, Rikaine nicht getötet zu haben.
  17. Nach der Sichtung erfährt Baley,
    1. dass ein nicht funktionsfähiger Roboter anwesend war, als Gladia den Toten fand.
    2. Dieser konnte nur noch den Satz "Du wirst mich umbringen" stereotyp wiederholen. 
  18. Eine Waffe wurde nicht gefunden.
  19. Gruer berichtet darüber,
    1. dass es verschiedene Parteien bzw. Geheimorganisationen auf Solaria gäbe.
    2. Rikaine gehöre den Traditionalisten an.
    3. Es gäbe wohl noch eine Zweite.
    4. Ricaine sei etwas auf der Spur gewesen, von dem die eine Gefahr für die ganze Menschheit ausgehe.
  20. Kurz danach wird Gruer vergiftet, als Wasser trinkt.
  21. Der Roboter der das Wasser in das Glas eingegeben hat, ist „gestört.“
  22. Aber Baley kann ihn verhören.
    1. Der Roboter berichtet, dass das Wasser eine Stunde in der Küche gestanden hat.
  23. Altim Thool,
    1. ist der Arzt, der Gruer per Sichtung untersucht hat,
    2. weiß nichts von Giften und ist auch sonst nicht besonders bewandert.
    3. Er geht davon aus, dass das Glas mit dem vermeintlichen Gift inzwischen gereinigt ist.
  24. Gruer ist noch am Leben
  25. Gladia berichtet,
    1. dass Altim Thool sie ihrem Zusammenbruch nach dem Mord an ihren Mann per Sehen untersucht hat.
  26. Gorwin Attlebish,
    1. ist der Vertreter von Gruer,
    2. er hält den Aufenthalt von Daneel und Baley nicht für nötig,
    3. Baley schafft es mit einer Drohung, dass er die Untersuchung fortsetzen kann.
  27. Baley
    1. will die Untersuchung mit Sehen weiterführen,
    2. Daneel will ihn daran hindern,
    3. mit einem Trick verschafft er sich Daneel vom Hals
  28. Baley sucht den Soziologen Anselmo Quemot auf, 
  29. Quemot
    1. hält das Sehen eine Zeitlang aus,
    2. vergleicht Solaria mit Sparta, die Roboter mit Sklaven,
    3. er hat mit Rikaine Delmarre regelmäßig per Sichten Schach gespielt,
    4. weiß, dass Solaria von Nexon aus besiedelt wurde.
  30. Baley,
    1. fragt nach dem Vertreter von Delmarre, es ist eine Assistentin namens Klorissa Cantoro,
    2. verlangt dass er Klorissa sieht
  31. Klorissa Cantoro
    1. stimmt dem Sehen nach zögern zu,
    2. führt durch die Farm wo Kinder der Solarianer als Fötus aufgenommen und von Robotern erzogen werden,
    3. berichtet von den Schwierigkeiten der Roboter aufgrund des Ersten Gesetz streng zu Kindern zu sein,
    4. berichtet dass Rikaine Delmarre mit Jothan Leebig an den Robotern gearbeitet hat
  32. Baley erfährt sehr viel über Solaria und ihre Bewohner
  33. Bik,
    1. bekommt von einem Roboter einen vergifteten Pfeil gegeben,
    2. schießt mit dem Pfeil auf Baley,
    3. erklärt, dass Baley Erdenmensch sei,
    4. ist der beste Bogenschütze auf der Farm
  34. Gladia erklärt,
    1. erklärt Jothan Leebig sei ein guter Freund von ihr,
    2. erklärt sie sei mit Leebig früher oft per Sichten spazieren gegangen,
    3. glaubt dass Rikaine vorhatte nicht mehr mit Leebig zusammenzuarbeiten 
  35. Baley spricht per Sichten mit Leebig 
  36. Leebigs Anwesen grenzt an das Delmarre-Anwesen
  37. Leebig
    1. gesteht das Rikaine an neuen Robotern, die Kinder züchtigen konnten, interessiert war,
    2. berichtet mit der Abschwächung des Ersten Gesetzes experimentiert habe, das sei aber nicht gelungen,
    3. behauptet das Gladia und Rikaine gestritten habe,
    4. behauptet Gladia Rikaine gehasst habe
  38. Baley behauptet,
    1. dass das Erste Gesetz bewusst falsch zitiert wurde,
    2. es müsse das Wort „WISSENTLICH“  eingefügt werden (siehe  Roboter-Gesetze)
  39. Baley
    1. sieht Gladia,
    2. geht mit ihr spazieren, 
  40. Gladia sagt,
    1. dass sie mit Leebig auch leicht bekleidet spazieren gegangen sei,
    2. erklärt Leebig versucht habe, ihr Robotik beizubringen,
    3. glaubt, dass Leebig sie als Assistentin gewinnen wolle,
    4. Leebig wütend geworden war, als sie das ablehnte und dann nicht mehr mit ihr spazieren gegangen sei,
    5. gesteht, dass sie tatsächlich mit Ricaine gestritten und ihn manchmal gehasst habe,
    6. berichtet, dass sie das auch Leebig berichtet habe, dass sie auch vor Ricaines Tod mit ihm gestritten habe,
  41. Baley wird bewusstlos weil er zu lange Draußen war.
  42. Daneel
    1. erscheint,
    2. glaubt, dass Gladia ihn töten wollte,
    3. glaubt, dass Gladia die Mörderin von Ricaine ist, dass die Tatwaffe und ihr lag,
    4. behauptett, die Waffe von Dr. Thool entfernt wurde,
    5. sagt dass Thool der Gladias Vater ist und Thool das wusste.
  43. Baley
    1. beruft eine Versammlung aller Beteiligten per Sichtung ein,
    2. und entlarvt das Täterle und seien Motive,
    3. schafft mit einem Trick, dass das Täterle gesteht.
  44. Gladia berührt Baley bei der Verabschiedung
  45. Baley berichtet Minnim zum Abschluss
  46. Minnim glaubt nicht mehr an einen Untergang der Erde

Anmerkungen

  • Wie immer verschweige ich unter anderen den Namen des Täterles
  • Der Roman ist absolut lesenswert, vor allem durch die Schilderung der Gesellschaftssysteme auf der fiktiven Erde und Solaria und die unterschiedlichen Gesellschaftsformen und Phobien
  • Die Versammlung aller Verdächtigen am Ende eines Falles wird oft in der Kriminal-Literatur und -Filmen verwendet, Hercule Poirot, (in Mord im Orient ExpressNero Wolfe und die Teamchefs von Death in Paradise verwenden es zum Beispiel,
  • In meinen Roman Alles Illusion lädt im Abschluss-Kapitel (Versammlung)  Cäsar Bär ein.