Radspuren und Zwiebelsuppe

Paris hat sich verändert, seit ich zum letzten Mal hier war.

Es gibt Spuren für Rad, Bus und Taxen.

Die Spuren werden auch reichlich genutzt. (Auch Radstellplätze vor den Ampeln gibt es). Und Leihräder. Fotos davon finde ich leider nicht.

Mehr Infos unter parisvelosympa.

Außer Boulespielen in Jardin du Luxembourg habe ich gestern nur am Abend etwas Paris außerhalb des Jardin gesehen. Pflichtbesuch am Champs-Élysées. Allerdings fand ich am Triumphbogen keine Metrostation.

So nahm ich den Bus. (Mein Ticket Paris visite machts möglich).

So kam ich dann zufällig an der Metro-Station Alma Marceau (dort war ich glaube ich noch nie) doch noch zu meiner Zwiebelsuppe. Bei Les Halles hatte ich zuvor weniger Glück.

weiter mit Tour Eiffel

Übersicht und allgemeine Infos unter Paris sowie Paris November 2008

Nicht verändert hat sich der Eingang RER-Station Port Royal und das ist gut so. Die Veränderung für den Radwegverkehr begrüße ich natürlich sehr.

Paris wird aber so noch sympatischer.