Paris - Silvester

Ich war öfter in Silvester in Paris. Mit unterschiedliche Gruppen.

1975 oder 1976

Auf meiner ersten Tour (siehe auch Paris) übernachteten wir im Hotel „Port Royal“  (Heute (2019) Restaurant Le Val Royal (nach Google Maps). 

Ich erinnere mich das wir im zum Hotel gehörenden Café-Restaurant feierten. Es waren auch zwei Reisende aus China oder Japan anwesend. Sonst in der Regel Stammgäste. Ich weiß auch das mich das abstreifen der Bierkrone beim Zapfen nervte. Als ich schon ein wenig getrunken hatte, wollte ich mal zeigen wie man ein deutsches Bier zapft. Nach brechen des Widerstands des Personal zeigte ich wie man zapft.

Da ich den ganzen Abend Wein getrunken hatte, wollte ich es nicht trinken. Ich verschenkte es an einen älteren Gast. Der sich überschwänglich bedankte. Es war als Kriegsgefangener in Deutschland, und hatte trotzdem nichts gegen Deutsche


Durchs Quartier Latin zum Arc de Triomphe

Wann wir diesen Silvester-Spaziergang machten weiß ich nicht genau. Aber vermutlich zwischen 01.08.1978 - 05.03.1984. Da wohnte ich in der Comeniusstraße. Zwei der Mitreisenden kenne ich erst seitdem. Vielleicht aber auch kurz danach.

Wir marschierten das Quartier Latin und wunderten uns über die vielen Polizei-Mannschaftswagen. 

Erst nach unserer Reise erfuhren wir, dass Silvester es immer schwere Auseinandersetzungen zwischen Studenten und Polizei gab.

Ich glaube wir fuhren mit der Metro zu Saarbrücken – Guérande.

Wir waren rechtzeitig zum Jahreswechsel oben am Arc de Triomphe .

Leider fuhr nach Mitternacht keine Metro mehr. So mussten wir zu Fuß zurück.

Zu erwähnen ist, dass nur eine einzige Silvester-Rakete auf der Avenue des Champs-Élysées aufstieg. Vermutlich ein deutscher Tourist. In Frankreich ist das private  Abrennen von Feuerwerkskörpern verboten. Feuerwerk von Profis gibt es am 14.07. (Nationalfeiertag)