Copyright 2020

siehe aber auch Quellen Projekt

Vor dem Hohetor

Brunswick 1610, by P. SchenkP. Schenk / Boberger - Johann Jacob Müller 1610 Die westlichen Mauern und Tore der Stadt Braunschweig um 1570. Die Tore von links: Neustadttor, Altes Petritor, Hohestor und Michaelistor.
Brunswick 1610, by P. SchenkP. Schenk / Boberger - Johann Jacob Müller 1610 Die westlichen Mauern und Tore der Stadt Braunschweig um 1570. Die Tore von links: Neustadttor, Altes Petritor, Hohestor und Michaelistor.

Wikipedia

"Das „Hohe Tor“ war mit seinem Zwinger und einer Mauerstärke von 1,75 Metern eines der mächtigsten Bauwerke einer mittelalterlichen Wehranlage in Niedersachsen. Es wird vermutet, dass der Turm des „Hohen Tores“ bereits in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts errichtet wurde.

Erbaut wurde das Tor aus Braunschweiger Rogenstein vom Nußberg. Fundamentreste des „Hohen Tores“, entdeckte man im Jahr 2003 im Rahmen von Bodenarbeiten am westlichen Graben der Okerumflut."

Der nebenstehende Plan stammt ist Teil des Bildes „Plan der Stadt Braunschweig“ von Albrecht Heinrich Carl Conradi von um 1755.

Jürgen Mertens: Die neuere Geschichte der Stadt Braunschweig in Karten, Plänen und Ansichten. Mit einem Abriß der älteren Stadtgeschichte und einer Zeittafel von R. Moderhack. Hrsg. von der Stadt Braunschweig/Vermessungsamt, Braunschweig 1981, Blatt 31

Dieses Werk ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.
Dieses Werk ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.
Dieses Werk ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.
Dieses Werk ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.

oben:

Das Hohe Tor in Braunschweig. Ausschnitt aus einer Stadtansicht von Peter Spitzer aus dem Jahr 1547.


Durch das Hohe Tor führten zwei "Ausfallstraßen", die ich  in

Wilhelm Bornstedt, Die alten Heer- und Handelsstraßen im Großraume um Braunschweig: (siehe Literatur unten)

gefunden habe

  • Die Straße Braunschweig-Wolfenbüttel-Goslar (siehe auch Goslarsche Straße unten Straßen...) Kap 13
  • Der Madamenweg als Teil der  "fürstlichen Verbindungsstraße  vom Barockschl0ß  zu Vechelde  (zum)  .. Hohen Tore"  S. 54 ff. 

Pingel (siehe Literatur unten) nennt in die "Straßen - Vor dem Hohetor" genannte Pflegehausstraße im "Lage" nicht das Hohetor. Ich habe die Straße aber aufgenommen. Das Krankenhaus liegt / lag meine ich hier.

 

Straßen - Vor dem Hohetor

Die Informationen stammen weitgehend aus 

Pingel, Norman  Stadterweiterung und Städtische Behörden in Braunschweig 1851 - 1914. 1988 Stadtarchiv und Stadtbibliothek 

Es werden hier nur Straßen aufgeführt, die ich für besonders bedeutend halte.

Für weitere Straßen empfehle ich den Kauf des o. a. Buch.

  • Broitzemer Straße (gem. Pingel)
    • Adressbuch 1879
    • 1872 - 1878 Broitzemer Weg
    • Vom Hohetor zum Dorf Broitzem führende Chaussee 
    • im Mittelalter Teil der über Seesen nach Frankfurt / Main führenden Handelsstraße
    • Anlieger etc.
  • Goslarsche Straße (gem. Pingel)
    • nach Bornstedt 91 f (siehe unten) Literatur innerstädtischer Teil der Goslarschen Heerstraße
  • Juliusstraße  
  • Kreuzstraße (gem. Pingel)
  • Madamenweg
    • (gem Pingel. s. u.)
      • erstmals Adressbuch 1860
      • aus dem Hohen Tore (heute Straße Am Hohen Tore) gehend (Nachweis  1671 Historisches Atlas I Bl. 23  (s.u.))
    • nach Bornstedt (s.u.) S. 54 ff.
      • "fürstliche Verbindungsstraße  vom Barockschl0ß  zu Vechelde  (zum)  .. Hohen Tore"
      • Nach Madame Rudolfine benannt.
      • "Wiederaufleben der ältesten Handelsstraße aus dem Hohen Tore, die vermutlich bis etwa 1400 ... als Fernstraße nach Vechelde und Hildesheim von Bedeutung gewesen ist)
    • Anrainer ich  (1949) siehe Madamenweg
  • Pflegehausstraße (gem. Pingel. s. u.)
    • erstmals Adressbuch 1860
    • ursprünglich Verbindungsstraße zwischen Goslarsche Str. und Celler Str. 
    • Nachweis 1753/54: Historisches Atlas I Bl. 53  (s.u.)
    • Teilstrecke östlich der Goslarschen Str. seit 1880 Sidonienstraße 
    • Teilstrecke zwischen zwischen Sidonienstraße und Königsstieg seit 1894 Königsstieg
    • die nördlich anschließende Teilstrecke vor dem städtische Klinikum bis Chemnitzstraße seit 1930 Holwedestraße   
    • die restliche Teilstrecke seit 1930 Freisestraße
    • Heutiger Standort Klinik Holwedestraße:
      • Städtisches Pflegehaus 1838
      • Städtisches Krankenhaus seit 1878
      • Städtisches Kinderheim 1904
      • Tuckermannsches Waisenhaus seit 1867
      • Anmerkung 2020: 
        • durch die Zusammenlegung des städtischen Klinikums ist die Schließung dieses Standorts geplant bzw. im Gange

Literatur

  • Wilhelm Bornstedt, Die alten Heer- und Handelsstraßen im Großraume um Braunschweig: Hildesheim, Peine, Schunter, Königslutter, Helmstedt, Schöningen, Schöppenstedt, Grosses Bruch, Oderwald, Wolfenbüttel, Salzgitter und Braunschweig. Mit 1 großen Faltkarte (1:50 000), 10 Sonderkarten, Wiedergaben von 2 Stichen und 10 Bildern. Landkreis Braunschweig, Braunschweig 1969.
  • Pingel, Norman  Stadterweiterung und Städtische Behörden in Braunschweig 1851 - 1914. 1988 Stadtarchiv und Stadtbibliothek 
  • Historischer Atlas der Stadt Braunschweig / hrsg. von der Stadt Braunschweig; Braunschweig, 1958-71, (Hist. Atlas I)
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Balhorn Bierbauerei

    • "1920 schlossen sich die Gesellschaft Herzogliches Hofbrauhaus Carl Wolters & Co. und die Balhornsche Bierbrauerei AG zur Hofbrauhaus Wolters und Balhorn AG zusammen. Die Brauerei Balhorn wurde erstmals 1692 schriftlich erwähnt, 1830 erhielt der damalige Inhaber August Balhorn den Titel „Hofbierbrauer“"
Goslarsche Straße
Goslarsche Straße
Kreuzstraße, Braunschweig
Kreuzstraße, Braunschweig
ehemaliges Kino Ringtheater Kreuzstraße
ehemaliges Kino Ringtheater Kreuzstraße
Madamenweg - Ecke kleine Kreuzstraße
Madamenweg - Ecke kleine Kreuzstraße
Jimdo Madamenweg Ecke Altstadtring
Jimdo Madamenweg Ecke Altstadtring