Fred Durkin

Fred Durkin ist von Anfang an dabei.

Schon in der Lanzenschlange erfahren wir, dass er verheiratet, und zwar mit einer Italienerin. Er ist schlecht bei Kasse.

In der Liga wird er von Wolfe getadelt.

»Fred und Orrie kamen näher, aber ihre Bewegungen waren völlig verschieden. Fred war etwas größer als Orrie. Was immer er tat, gehen oder reden oder nach etwas greifen — man erwartete jederzeit, er würde im nächsten Augenblick stolpern oder ausrutschen. Das tat er aber nie, und wenn es galt, sich einem an die Fersen zu heften, so war er darin besser als irgendjemand, den ich kannte, mit Ausnahme Sauls. Fred bewegte sich wie ein Bär, Orrie wie eine Katze.« (Das zweite Geständnis) 

»...Bier für Fred Durkin und Wolfe. Fred trank für gewöhnlich Whisky pur, aber er hatte sich‘s nun mal in den Kopf gesetzt, dass Wolfe beleidigt wäre, wenn er nicht auch Bier trinke. Wir anderen tranken, was uns Spaß machte, aber Fred nippte nur an einem Getränk, das er sonst als Abwaschwasser bezeichnete.« (Das zweite Geständnis) 

In Das große Fragezeichen erfahren wir, dass "Fred Durkin, eins achtzig, 190 Pfund, kahl und gedrungen,“ ist und „Wolfe behielt wie immer, wenn er diesem Trio Anweisungen gab, Fred und Orrie im Auge. Daß Saul alles mitbekam was er sagte, war für ihn selbstverständlich.“