Erstens kommt es anders

Erstens kommt es anders (1962)

Ullstein Buch 961

 Ü: Renate Steinbach  

lt. Kaliber 38

Ullstein, 1964

Nest-Verlag, 196

The Final Deduction (1961) Viking Press Wikipedia


Die Dame heißt Althea Vail gehört zu den oberen Zehntausend, Archie Goodwin hat sie ein paar Mal im Flamingo Club gesehen. Als sie in der 35th Street auftaucht, bringt Archie sie in Vorderzimmer, weil Nero Wolfe vor dem Globus steht und missbilligend Kuba und Laos anschaut. 

Der Ehemann von Althea heißt Jimmy und ist viel jünger als sie. Und nun erklärt Althea, sei er entführt worden. Der Entführer hat sich unter dem Pseudonym Mr. Knapp gemeldet. Der Mann so scheint (nicht nur) mir, hat Humor. 

Wolfe soll sich nicht einmischen, aber sicherstellen dass Jimmy wieder unversehrt zurückkommt. Wolfe gibt darum eine Anzeige auf, in dem er die Entführer auffordert, Jimmy wieder zurückzugeben. Die Anzeige wird u. a. in der Gazette veröffentlicht, Lon Cohen macht es möglich. Außerdem erklären sich Wolfe und Archie bereit einige Zeit über den Vorfall zu schweigen

Des Weiteren stellen Wolfe und Archie fest, dass die Sekretärin der Vails, Dinah Utley an der Entführung beteiligt ist.

Jimmy kehrt zurück, aber Dinah Utley wird in Westchester ermordet. Archie besichtigt die Leiche und macht Bekanntschaft mit Captain Saunders von der von der Polizei von White Plainsund District AttorneyA Clark Hobart, Westchester County, Ben Dykes, Chef der County-Kriminalpolizei kennt er bereits. Captain Saunders erinnert an Con Noonan und ähnliche Bullen. Archie erinnert sich an Das zweite Geständnis –

Archie geht zum Pokern zu Saul Panzer.  

Am nächsten Morgen erfährt Archie, dass Jimmy Vail auch tot ist. Als er von Lon Cohen näheres erfahren will, erfahren wir auch, dass er zur Pokerparty gehört.

Die vereinbarte Schweigezeit ist allerdings noch nicht abgelaufen. Da Inspektor Cramer und Purley Stebbins wahrscheinlich schon früher erwartet werden, verlassen Wolfe und Archie das Backsteinhaus in der 35th Street, und bekommen bei Doc Vollmer Unterschlupf. 

Als die beiden wieder im Backsteinhaus sind, bekommt Cramer im roten Ledersessel alle nötigen Informationen, Er kaut auf einer Zigarre herum und möchte wissen, wo die beiden waren. Er erfährt es aber nicht. Alles andere wird ihm nicht vorenthalten. Die Zigarre wirft er beim Abschied in Archies Papierkorb. 

Die Kinder von Althea aus erster Ehe Noel und Margot tauchen nun in der 35th Street auf. Beide wollen Wolfe engagieren. Noel verspricht 1/5 der verschwundenen Lösegeldsumme von einer halben Million Dollar. Die will sich Wolfe verdienen. Die hochnäsige Margot erwartet von Wolfe die Leistung umsonst, da er ja von der Mutter ein recht annehmbares Honorar erhalten hat.

Im Übrigen ist Wolfe überzeugt, dass Jimmy ermordet wurde. Seiner Meinung wurde er, bevor von einer Büste erschlagen wurde, mit Chloralhydrat betäubt wie er vermutet. Das erinnert Archie eine Vergiftung, die ihm von Dora Chapin in Die Liga der furchtsamen Männer verabreicht wurde. 

Mit Hilfe von Saul Panzer, Fred Durkin und Orrie Cather und einem Geistesblitz von Wolfe wird das Lösegeld gefunden. Archie gibt allerdings zuvor Jimmy Nachhilfe in Emanzipation -

Dabei bringt Archie seine Mutter ins Spiel. Als er Wolfe seine Bemühungen schildert, meint er, dass er nach dem Besuch  von Archies Mutter nicht den Eindruck hätte, dass ihr Verhältnis gestört sei. Archie bestätigt dies, meint aber, dass seine Mutter Humor hätte. Außerdem erfahren wir, dass sie von Fritz Brenner ein Kastanienrezept bekommen hätte.

Wir erfahren, dass Archie ein Wochenende mit einem befreundeten Ehepaar in Easthamptonverbringen will, was die Existenz von uns unbekannten Freunden eröffnet und das Theodore Horstmann den Sonntag bei einer verheirateten Schwester in Jersey verbringt.

Ach so, das Täterle, es sorgt im Prinzip selbst dafür, das Wolfe es benennt.