Mittagsschlaf in Jenseits

Mittagsschlaf ins Jenseits (o.J.)

In

  • Die Gläserne Falle Sammelband , Kaiser Krimi Nr. 17
  • Das Fenster für den Tod Sammelband , Kaiser-Krimi Nr. 37 
  • Verwünschte Geschichten Sammelband , Scherz Krimi 1963
  • Der geflügelte Revolver Sammelband  Volk und Welt, 1987 Berlin (Ost) Übersetzung Margret Haas

Auf ccWolfewird Astrid Alexa Stange als Übersetzerin genannt, da dieser Name in Verwünschte Geschichten als zweiter der Übersetzerle genannt wird

The Squirt and the Monkey (1951) The American Magazine Wikipedia

in Triple Jeopardy (1952) Sammelband Viking Press Quelle Wikipedia

Zu erklären, wie es kommt, dass mit der Waffe von Archie Goodwin ein Wicht (squirl) erschossen wird und ein Affe mit der Waffe in der Hand an Tatort vorgefunden wird, käme einer umfangreichen Nacherzählung nach. Es sei nur gesagt, dass dies im Haus des Comic-Machers Harry Koven passiert. Dieser gibt die Serie Dazzle Dan heraus. Archie mag allerdings lieber Donald Duck. Der Wicht heißt Adrian Getz und ist der Partner von Koven.  

Problematisch wird es, als Koven die Ereignisse völlig anders darstellt als Archie und Nero Wolfe

Archie landet daraufhin im Gefängnis und Inspektor Cramer zieht die Lizenz von Nero Wolfe und Archie Goodwin vorübergehend ein. Rechtsanwalt Parker, und zwar ein Henry George Parker mit schmalen bleichen Gesicht, löst erst Archie aus und verklagt dann im Namen Wolfes Koven auf 1 Million Dollar Schadensersatz. 

Dass Wolfe daraufhin das Mörderle sucht, ist klar. Dafür verklagt er den Comic-Macher, liest mehrere Jahrgänge Comics aus der Gazette – die Fritz Brenner und Theodore Horstmann ausschneiden - und findet so das Mörderle. Cramer muss dabei in der Ecke stehen und durch das Bild in der Wand zuschauen. 

Wir erfahren, dass Lon Cohen noch 19 Jahre braucht, bevor er sich zur Ruhe setzen kann.

Dass Wolfe nur in dringlichen Fällen bei seinen Orchideen gestört werden darf, wird ebenfalls erwähnt. Sonst ist hinsichtlich der Entwicklung der Charaktere nichts Besonderes zu berichten.