Nero Wolfe in Montenegro

Nero Wolfe in Montenegro (1987)

Übersetzung Mechthild Sandberg

Scherz Krimi 1108 

Ullstein Buch 1548 1973

The Black Mountain (1954) Viking Press (Quelle Wikipedia)

lt. NWdatabase spielt die Story 11 - 19 March, 1954

Anmerkung:

Die im folgenden aufgeführten Orte werden alle unter Montenegro erläutert.

Eigentlich will Archie Goodwin zum Basketball, doch kurz vom weggehen ruft Fritz Brener ihm zum Telefon. Purley Stebbins hat eine schlechte Nachricht für Nero Wolfe. Marco Vukcic, Eigentümer des Restaurant Rustermans und Wolfes bester Freund liegt tot im Leichenschauhaus. Archie fährt zum Identifizieren. Als Archie Marko erkennt, kommt Wolfe nach um ihm Marko zwei alte Dinare auf die Augen zu legen. 

Dann fahren die beiden Detektive zum Tatort, da weder Inspektor Cramer noch Stebbins anwesend sind, muss das Gespann sich mit Leutnant Rowcliff rumstreiten (der einzige Morddezernat von dem Archie, weiß dass der seine Gefühle erwidert). Nach Besichtigung des Tatorts fahren beide ins Restaurant und treffen dort auf die Angestellten Felix, Leo und Joe sowie Inspektor Cramer. Wir erfahren, das Marko seinen Angestellten das Rustermans vererbte, Wolfe der Testamentvollstrecker ist. Wir erfahren auch, dass Marko ein Frauenheld war. In diesem Zusammenhang wird Sue Dondero, die wir aus Orchideen für sechzehn Mädchen kennen, genannt.

Zu Hause zurück, wartet dort Wolfes Tochter Carla Lovcen (besser gesagt Adopotivtochter). Die war seit der letzten Begegnung mit dem Leser in Nur über meine Leiche verheiratet, ist aber inzwischen verwitwet, heißt nun Britton. Carla hält pathetische Reden über die Freiheit in Montenegro, bezeichnet Archie als Wolfes Sklaven, der die ganze Arbeit leistet und die Gefahren auf sich nimmt und Wolfe als reich, überfüttert und selbstzufrieden. Marko hatte (gemeinsam mit Carla) eine Untergrundbewegung in Montenegro unterstützt. Wolfe lehnt es ab, über Marko anders (besser?) zu sprechen, als vor seinem Tod. Auch Wolfe unterstützte Projekte in Montenegro, lehnt aber kommunistische wie faschistische Klischees ab. 

Allem Anschein steht die Ermordung Markos mit seinen politischen Aktivitäten im Zusammenhang. Wir erfahren, das Wolfe mit neun Jahren zum ersten mal den Schwarzen Berg, der Montenegro seinen Namen gab, bestieg.  

Carla tauch ein weiteres Mal in der 35th Street auf und streitet mit Wolfe. Auch G-Man Stahl taucht auf, er sucht Carla. Die ist aber nicht mehr da. Priscilla Eads, die wir aus Gast im dritten Stock kennen, wird erwähnt. 

Die Tagelöhner Saul Panzer, Fred Durkin und Orrie Cather helfen bei der Suche nach dem Täterle in New York City (NYC), Ethelbert Hitchcock in London, Bodin in Paris und Telesio in Bari helfen in Europa. Telesio  informiert Wolfe, dass Clara von Italien mit einem Boot über die Adria nach Montenegro fuhr. Dann erfährt Wolfe, dass der Mann, den er sucht, sich im Gesichtskreis des Berges, des Lovchen, des Montenegros aufhält. Die nächste Nachricht, ist die über Claras Tod.

Nun brechen auch Wolfe und Archie mit dem Flugzeug nach Europa auf, Saul soll sich ums Büro kümmern, Nathaniel Parker erhält bestimmte Vollmachten,  Fritz soll sich um Rustermans kümmern, Theodore Horstmann erhält Instruktionen für die Orchideen. Das Hotel Churchill hilft mit Devisen. 

Zunächst geht es mit dem Flugzeug nach London, wo aber nur der Flughafen und Hitchcock gesehen werden. Archie nimmt seinen Revolver im Flugzeug mit. 

Im Flughafen von Rom ist Archie plötzlich hilflos: Er kann die Schilder nicht lesen. Aber Wolfe.

Wolfe weiß im Flugzeug sogar über Benevento Bescheid, die Römer hätten hier 312 v. Chr. die Samniter vernichtend schlugen (was Wikipedia halbwegs bestätigt).

In Bari prahlt Archie mit in Mafia-Filmen gelernten italienisch. 

Archie bittet Wolfe ihm künftig alles im Nachhinein zu übersetzen, sein Bericht ist aber in Originalzeit. Hier finden wir auch einmal den Hinweis auf Archie, den Erzähler. 

Wolfe kocht in Bari, wo sie in einem Haus einer Freundin von Telisio vorrübergehend wohnen eine Pasta namens Tagliarini

Dann brechen sie in einem kleinem Boot als Vater und Sohn nach Montenegro auf. Wolfe erklärt im Notfall des Boot steuern zu können, er sei schon 80 mal über die Adria gefahren. 

Archie bekommt eine zweite Pistole, Wolfe zwei Messer, beide eine Zyankalie-Pille.

In Montenegro “wandern” die beiden New Yorker durch die Landschaft und die Berge, fahren mit alten Autos und übernachten im Heu, im Freiem und in Höhlen. Wolfe behauptet sich nach den Sternen zu richten, was Archie ihm nicht glaubt. Archie ist von den weiblichen Schönheiten des Landes begeistert. Die beiden treffen u.a. einen Verwandten Markos. Sie machen auch einen Ausflug nach Albanien, wo sie eine Auseinandersetzung mit Russen haben, eine mit Waffen.

Dennoch fahren beide mit dem Täterle auf einem Schiff nach den USA zurück.

Ein bemerkenswerter Roman von Rex Stout. Mit einem etwas überforderten Archie und einem aktiven Wolfe.