UEFA Pokal 1968

Manchmal täuschen die Erinnerungen. Ich hatte an die Begegnungen Eintracht Braunschweig andere Erinnerungen.

Das es drei Spiele gab ist richtig.

Das es eine TV-Übertragung gab, war auch richtig. Allerdings vom zweiten Spiel, nicht wie ich dachte vom dritten Spiel.

Das es nach dem zweiten Spiel einen Bericht in der BZ über einen Ausnahmezustand in BS gab, konnte ich bei einer Recherche im Stadtarchiv (heute am 06. Mai 2019) nicht verifizieren.

Die Ausschnitte aus der BZ stammen von der Recherche.

Auch über das Buch "Das Morgenland" habe ich halbwegs erfolgreich recherchiert.

aus Bericht BZ 01.02.1968
aus Bericht BZ 01.02.1968

Ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte von Eintracht Braunschweig waren die Spiele im Pokal der Meistervereine UEFA. (so hieß die heutige UEFA Champions League) damals.

Damals gab es nach Hin- und Rückspiel keine Entscheidung.

Das erste Spiel in Braunschweig gewann Braunschweig 3:2. 

Juve ging in Führung durch Eigentor von Peter Kaack, doch Peter Kaack glich in der 28. Minute, Dulz sorgte 60 Sekunden später für den Sieg.

Leider schoss Peter Kaack noch  ein Eigentor.

 

 

 


Das zweite Spiel fand in Turin statt am 28.02. statt.

 Braunschweig war im Ausnahme-Zustand.

Geschäfte hatten geschlossen. Vor den Geschäften, die einen Fernseher im Fenster hatten, bildeten sich Menschentrauben. Die Braunschweiger Zeitung hatte einen TV ins Fenster (damals im Hutfiltern) gestellt.

Ich machte gerade meine Lehre bei der MSLAG im Braunschweiger Hafen.

Bei uns in der Firma gab es drei Fernseher. Einen für die Arbeiter. Einen für die Chefs. Einen für die Angestellten und Lehrlinge.

Alle konnten das ganze Spiel sehen.

Bis auf zwei Lehrlinge. Einer musste in einer Halbzeit zur Telefonanlage flitzen, wenn es klingelte.

Anrufe aus BS kamen meine ich nicht. Die Zentrale in NRW interessierte unser Ausnahmezustand nicht.

Leider ging das Spiel durch Elfmeter Sekunden vor dem Abpfiff 0:1 verloren.

 

Nach heutigen Regeln wäre Braunschweig.

Damals gab es ein drittes Spiel.

Auch das ging 0:1 verloren.

Das hier Geschriebene liest sich als erinnere ich mich an Einzelheiten.

Ich habe zwar die ersten beiden Spiele gesehen. Die Fakten stammen aber aus der BZ.

Näheres im Blog: Recherchen im Stadtarchiv und Stadtbibliothek

Meine Eltern waren in Bern.